Freitag, 14. Juni 2013

[Oz] Operation Mohnblume und der ganze Rest


Hallo ihr Lieben, 

heute wird es wieder etwas bildlastiger, da ich euch ja auch schon lange keinen Zwischenstand meines aktuellen Künstlerbuchs mehr gezeigt habe. Ich wollte ja eigentlich gestern schon posten, habe es aber leider nicht mehr geschafft. Technische Probleme und eine fiese Erkältung kamen dazwischen. 

Los geht's also mit den Mohnblumen, die ich ja nicht ganz ohne Grund gesammelt und als Foto-Test-Objekt genutzt habe. In jeder Version von Oz sollte, meiner Meinung nach, das Mohnblumenfeld vorkommen. Also dachte ich mir: Mohnblumenabdrücke in Weichgrund machen sich bestimmt super. 


So sieht es ja schon vielversprechend aus. Wie immer war mir aber klar, dass es sich hierbei um ein Experiment handelt...

...welches gründlich schief gegangen ist. Die Knospen und Stiele hat es noch ganz gut mitgenommen, die Blüten leider überhaupt nicht mehr. Ich habe sie dann mit einer Nadel nachgezeichnet, aber jetzt sehen sie eher aus wie Muscheln. :-( Abgesehen davon ist es viel zu zart, obwohl ich die Platte circa eine viertel Stunde lang geätzt habe. 
Das heißt also, ich muss nochmal ran an das Motiv. Und ich hatte es mir soooooo schön vorgestellt. :-(

Im Ausschnitt finde ich es allerdings ganz witzig.^^ Mein Dozent hat die neuen Grafiken noch nicht gesehen. Mal schauen, was er dazu sagt. 

Dafür ist meine "American Gothic"-Adaption fertig! Und ich finde sie fantastisch. Uncle Henry und Aunt Em, wie ich sie mir vorgestellt habe. :-D

Eine weitere Motividee war eine Karte, die ganz vorne in das Buch soll. Hier habe ich das erste Mal mit Schrift auf einer Platte gearbeitet (spiegelverkehrt!). Natürlich ist es ganz anders geworden als gedacht, aber es gefällt mir ziemlich gut. :-)


Hier seht ihr auch endlich das Ergebnis der Platte, die noch vor ein paar Wochen mit lila-brauner Zuckertusche gesprenkelt war. ;-) Ja, schon wieder ein Totenkopf und noch lange nicht der letzte für dieses Buch. 
Im zweiten Anlauf habe ich die Rückseite der Platte noch drüber gedruckt. Das Ganze wirkt dadurch zwar wesentlich gruseliger, aber leider gehen die Flügel dann komplett unter. Dennoch werde ich mit der Platte noch etwas experimentieren, was den Druck angeht. Denn so richtig zufrieden bin ich mit der oberen, komplett ausgewischten Version auch noch nicht. 


Das war es vorerst auch schon wieder. Zurzeit arbeite ich noch an drei weiteren Platten und die nächsten Motive sollten auch bald Gestalt annehmen. Die Zeit vergeht wahnsinnig schnell und ich habe noch einiges vor, bevor die Werkstatt über die Semesterferien schließt. Und die sind nämlich schon wieder bald. Stress ist angesagt. Aber das war in den vier letzten Semestern nicht unbedingt anders. 

Ich freue mich wie immer über euer Feedback, Kritik und vielleicht auch den ein oder anderen Verbesserungsvorschlag. :-) 
Euch ein schönes Wochenende und bis demnächst,
Yassy


1 Kommentar:

  1. ach wie ärgerlich, dass das mit den Mohnblumen nicht geklappt - das stelle ich mir super schön vor :) Da freu ich mich schon drauf, die fertige Version zu sehen :)

    Mein persönlicher Favourit ist die American-Gothic-Interpretation ^^ herrlich geworden *gg

    Hach, ich bin schon so gespannt auf die nächsten Platten *gierig ^^

    AntwortenLöschen