Sonntag, 5. Mai 2013

[Review] Edgar Allan Poe - Unheimliche und Fantastische Geschichten - Illustrationen von Gris Grimly

Hallo meine Lieben,

am letzten Aprilwochenende trug es sich zu, dass ich kurz nach Hause gepilgert bin und WIE IMMER, wenn ich kurz in Leipzig bin, habe ich den Buchladen am Bahnhof heimgesucht. Und auch dieses Mal hat er mich nicht enttäuscht und ich fand viele tolle Neuerscheinungen. Gekauft hatte ich jedoch keine.
Da gab es nur ein Buch, welches mich das gesamte Wochenende über nicht losgelassen hat. Ich habe es förmlich knapp 48 Stunden heulen gehört: "Jasmiiiiiiin, ich bin für Dich bestiiiiiiimmt!"
Am Sonntag habe ich es dann auch erlöst. Und mich gleich mit. :-D
Damit ist nun also das 8. Buch bei mir eingezogen, welches Texte des großartigen Edgar Allan Poe enthält.



Klappentext:

"Ein süßes, kleines Kätzchen treibt einen Mann in den Wahnsinn und zum Mord...

Der 'Rote Tod', auch bekannt als die Pest, macht in eigenwilliger Verkleidung einen Maskenball unsicher...

Ein Zwerg nimmt schreckliche Rache an seinen Peinigern...

Und eine Schwester ruft ihren geliebten Zwillingsbruder aus dem Grab zu sich...

Herrlich boshaft und voller hintergründigem Humor illustriert Gris Grimly vier der beliebtesten Geschichten von Edgar Allan Poe. Alle, die den Großmeister des Schreckens noch nicht kennen, aber auch seine Bewunderer, wird dieser großartige Band ganz sicher begeistern. Noch nie wurde Poes Welt so brillant in Szene gesetzt!" 





(Die Bilder sind anklickbar, wenn ihr mehr sehen wollt! :-)

Enthalten sind also die vier Geschichten "Die schwarze Katze", "Die Maske des roten Todes", "Hopp-Frosch" und "Der Fall des Hauses Usher". Auf den ersten Blick erscheint das wenig, aber die schiere Zahl an Illustrationen macht das wieder wett! Jede Geschichte ist liebevoll, detailreich und unsagbar humorvoll in Bilder umgesetzt worden. Es ist schon fast ein Comic! Gris Grimly hat übrigens mit Bleistift, Tinte und Aquarell gearbeitet. 
Was soll ich noch sagen? Die Fotos sprechen wohl für sich!

Was mir allerdings nicht ganz gefällt, ist die Typographie in dem Buch. Sie hätte meiner Meinung nach gern ruhiger, kleiner und unaufgeregter ausfallen können. ;-) Auch die Rahmen um einzelne Illustration sind manchmal zu viel des Guten. Aber wenn schon, denn schon, nicht wahr?^^

Mein persönliches Fazit ist also, dass unbedingt JEDER Fan des guten Edgars dieses Buch haben sollte! Es ist ein wahrer Genuss für die Augen und die Bauchmuskeln! Die Illustrationen sind technisch hervorragend gemacht und geben dem Text eine noch nie dagewesene Würze!

Für 135 Seiten bezahlt man gute 17,95€! Wenn ihr auch schon Schreie hört, dann könnt ihr euch das Buch hier zu eigen machen.
Und wenn ihr jetzt denkt, das war das Highlight des Wochenendes, dann lasst mich noch einen drauf setzen, denn es gibt auch noch ein zweites Buch!*

Damit verabschiede ich mich für heute und wünsche euch noch einen bezaubernden Sonntag-Abend. 

Liebste Grüße,
eure YassY


*Nein, das ist keine PR, ich bin WIRKLICH so begeistert.^^ 



1 Kommentar:

  1. *hihi schaut doch super aus 11 Die Katze hat mich spontan begeistert - und der rote Tod ist in meinen Augen großartig dargestellt.
    Ich liebe es, wenn solche Dinge einen begeistern können - das ist klasse! ^^

    AntwortenLöschen