Sonntag, 28. Oktober 2012

...


am Mittwoch erreichte mich die traurige Nachricht, dass Hans Pieler, der Professor für Fotografie an der HAWK Hildesheim, gestorben ist.

Hier geht es zum Pressebericht meiner Hochschule, wer mehr erfahren will.

Das trifft mich nicht nur persönlich, sondern wirft auch noch mein restliches Studium komplett durcheinander. Ganz ehrlich weiß ich im Moment nicht mehr, bei wem ich meine Thesis machen soll.

Ich bin nach wie vor sprachlos, erschüttert und sehr traurig. Am Mittwoch hatte ich mehrere Weinkrämpfe und habe sogar einen Teil meiner Auflage für mein Künstlerbuch unter Tränen gedruckt. Es ist seltsam, eigentlich hatte ich erwartet, dass die ganze Hochschule einfach still steht.

Die Kurse bei Hans Pieler haben sich ganz klar auf meine Fotografie ausgewirkt und auf meine fotografische Sicht der Dinge, wie ich es auch seit Beginn meines Studiums mehrmals festgestellt habe. Wie es jetzt mit den geplanten Kursen und schon besprochenen Projekten weiter geht....keine Ahnung. Überhaupt weigert sich immer noch etwas in mir, diesen Fakt zu akzeptieren.

...

1 Kommentar:

  1. sowohl für den persönlichen als auch den fachlichen Schmerz: es tut mir wirklich leid, das zu hören!
    *umarm

    AntwortenLöschen